Schlanders, Südtirol
Coworking-Space, Freizeit

In Schlanders im Vinschgau, in Südtirols Wilden Westen, dient das ehemalige Versorgungsgebäude „Palazzina Servizi“ der Schlanderser Militärkaserne „Caserma Druso“ als Coworking Space.

 

BASIS Vinschgau Venosta

ehem. Drusus-Kaserne

Kortscher Straße 97
39028 Schlanders/BZ
Italien

+39 339 375 53 66
hoi@schlanders.eu


Zur Internetseite

BASIS Vinschgau Venosta ist ein umfangreiches Nachnutzungsprojekt der ehemaligen Palazzina Servizi in der Drusus-Kaserne Schlanders. Sinn und Zweck dieses Social Activation Hubs ist die regionale und gesellschaftliche Entwicklung in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung und Soziales.

 

Als 4. im Südtiroler „Startbase“-Netzwerk bietet die BASIS in Schlanders Coworking-Arbeitsplätze an. Platz ist für Selbständige, Einzelfirmen, FreiberuflerInnen, Start-ups, Kreative oder kleinere Teams und alle, die in einem kreativen Umfeld mit Netzwerkpotential arbeiten möchten und gewillt sind, mit anderen – auch branchendiversen – zu arbeiten. Die Arbeit in diesem Umfeld kann sowohl von persönlichem als auch beruflichem Vorteil sein. Wichtig ist BASIS Vinschgau Venosta Neugierde, das Teilen von Gemeinschaft und Wissen, Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit, Offenheit und Zugänglichkeit sowie Passion und Engagement. Du bringst dein Notebook mit, der Rest ist da. BASIS Vinschgau Venosta bietet: Arbeitsplätze buchbar für einzelne Tage oder Monate, 24/7 Zugang, Glasfaser-Internet/WiFi, Meetingraum und Kreativfläche, Salotto, Teeküche und Pizzaofen, mega Terrasse und Basketballplatz.

 

BASIS Vinschgau Venosta ist Raum für Austausch, Entwicklung und Inspiration. Das Social Activation Hub gibt Impulse, zeigt Wege auf, motiviert Menschen zum Experiment und führt Wirtschaft, Bildung, Kultur und Soziales zusammen. Das Social Activation Hub ermöglicht eine sektorenübergreifende, gesamtheitlich gesellschaftliche Entwicklung im Tal und darüber hinaus. BASIS arbeitet an der Schnittstelle zwischen moderner Ökonomie, informeller Bildung, zeitgenössischer Kultur und soziokultureller Entfaltung. Als Knotenpunkt für die Anerkennung und Verbreitung von Wissen sowie für qualitative Praxiserfahrung unter SchülerInnen, Fachleuten, Unternehmen und Gemeinschaften will BASIS vorhandene Kompetenzen aufgreifen, globale Trends übersetzen und kreative Potenziale aufbauen. Ein konstruktives Klima birgt Mut zum Experiment, stärkt die individuelle Verantwortung und erlaubt dynamisches sowie widerstandsfähiges Wachstum. BASIS soll den ländlichen, grenznahen Raum stärken und auch für junge Menschen wieder zu einer Option als Lebensraum werden.

 

Nähere Informationen:

www.basis.space